Kinder – Yoga

Spielerisch lernen

Spielerisch zu lernen, bereitet den Kindern grosse Freude. Sie verbinden damit eine gewisse Leichtigkeit und das Gefühl, so sein zu dürfen, wie sie sind. Oft stehen Kinder schon genügend unter dem Druck der Schule. Es wird viel erwartet und das möglichst schnell!

Im Yoga für Kinder darf das Kind spielerisch über sich selbst etwas lernen und erfahren. Es lernt seinen Körper kraftvoller wahrzunehmen und es entwickelt dabei ein gesundes Körpergefühl. Durch das achtsame Ausführen von Körperübungen, lernt das Kind liebevoll mit sich umzugehen und Achtsamkeit im Handeln zu entwickeln.

Yoga führt auf eine spannende Reise ins Innere. So wird das Kind spüren, dass es wertvoll und richtig ist, so wie es ist. Das wiederum stärkt sein Selbstbewusstsein. An Yoga sollten keine Erwartungen gestellt werden; Yoga darf eine Oase der Ruhe sein, ein Einkehren in sich selbst, um wieder gestärkt hinauszutreten.

Durch die mangelnde Bewegung einerseits und die übergrosse Flut an Informationen andererseits, die durch Fernsehen und Computer noch zusätzlich zu dem geistigen Lernstoff der Schule und dem sozialen und emotionalen Lernstoff des Lebens auf Kinder einströmt, entsteht ein Ungleichgewicht. Dieses Ungleichgewicht führt zu einer Fülle von Problemen:

  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schlafprobleme
  • Lernprobleme
  • Essstörungen
  • Diabetes
  • Zappelphilipp-Syndrom

Durch Yoga kommen die Kinder wieder ins Gleichgewicht.

Öfter als man glaubt fehlen auch nur Mikronährstoffe oder Enzyme. Anstatt das wachsende Gehirn mit Psychopharmaka zu fluten empfehlen wir:  

  • AFA – Algen
  • Tatanka Sun Halsband für Kinder unterstützen das Nervensystem und Kleingehirn

Kinder – Yoga

Spielerisch lernen

Spielerisch zu lernen, bereitet den Kindern grosse Freude. Sie verbinden damit eine gewisse Leichtigkeit und das Gefühl, so sein zu dürfen, wie sie sind. Oft stehen Kinder schon genügend unter dem Druck der Schule. Es wird viel erwartet und das möglichst schnell!

Im Yoga für Kinder darf das Kind spielerisch über sich selbst etwas lernen und erfahren. Es lernt seinen Körper kraftvoller wahrzunehmen und es entwickelt dabei ein gesundes Körpergefühl. Durch das achtsame Ausführen von Körperübungen, lernt das Kind liebevoll mit sich umzugehen und Achtsamkeit im Handeln zu entwickeln.

Yoga führt auf eine spannende Reise ins Innere. So wird das Kind spüren, dass es wertvoll und richtig ist, so wie es ist. Das wiederum stärkt sein Selbstbewusstsein. An Yoga sollten keine Erwartungen gestellt werden; Yoga darf eine Oase der Ruhe sein, ein Einkehren in sich selbst, um wieder gestärkt hinauszutreten.

Durch die mangelnde Bewegung einerseits und die übergrosse Flut an Informationen andererseits, die durch Fernsehen und Computer noch zusätzlich zu dem geistigen Lernstoff der Schule und dem sozialen und emotionalen Lernstoff des Lebens auf Kinder einströmt, entsteht ein Ungleichgewicht. Dieses Ungleichgewicht führt zu einer Fülle von Problemen:

  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Schlafprobleme
  • Lernprobleme
  • Essstörungen
  • Diabetes
  • Zappelphilipp-Syndrom

Durch Yoga kommen die Kinder wieder ins Gleichgewicht.

Öfter als man glaubt fehlen auch nur Mikronährstoffe oder Enzyme. Anstatt das wachsende Gehirn mit Psychopharmaka zu fluten empfehlen wir:  

  • AFA – Algen
  • Tatanka Sun Halsband für Kinder unterstützen das Nervensystem und Kleingehirn